ch gb es pt

Geschichte

Chronologie der Firma Beck Automation AG


Neuzeit
2020 SPATENSTICH FÜR NEUE INDUSTRIEHALLE MIT 1800M2 in Portugal

„Am 29. Juni 2020 haben wir den Grundstein für unser neues Werk in Portugal gelegt.Auf 3000m2 bauen wir eine Industriehalle mit 1800m2 Nutzfläche für über 60 Mitarbeiter. Auch in dieser nicht ganz einfachen Zeit um Covid-19 wollen wir die Beck Automation nachhaltig weiterentwickeln und investieren in die Zukunft. Der Einzug ist für das Frühjahr 2021 geplant.


Beck Portugal Montage

2016 Beck Automation AG hat am 1. August 2016 einen neuen Montage Standort in Braga, Portugal gegründet. Der neue Standort dient dem besseren Zugang zu Europa und Südamerika sowie dem internationalen Einkauf. Im Werk in Portugal wird ausschließlich die neue standardisierte BASIC-IML-Anlage montiert.


Neuzeit

Heute befindet sich die Firma in den Händen der dritten Familiengeneration und die beiden jetzigen Eigentümer, Christian und Nicolas Beck, haben einen Grossteil der Entwicklungen der letzten 20 Jahre zusammen mit ihrem Vater Michel Beck (Beck Senior) massgeblich geprägt und gestaltet.


1974. Spezialisierung auf Automations-Technik.

2000er

2000er. Das unabhängige Familienunternehmen wird von der jungen Beck-Generation übernommen. Mit Pioniergeist und unternehmerischem Weitblick wird eine stabile Basis für eine leistungsfähige Marktpräsenz gelegt.


1990er

1990er. Der Handel mit grafischen Maschinen und Erzeugnissen wird weitergegeben und die Automatisierungs-Technik sukzessive mit dem IML-Verfahren verschmolzen – der erste Schritt zur High-Tech-Robotik ist vollzogen.


1980er

1980er. Das Unternehmen fokussiert sich mehr und mehr auf einen Spezial-Bereich der Automatisierungs-Technik – das IML «Inmould-Labelling-Verfahren». Mit viel Engagement, Pionier- und Erfindergeist nimmt sich das Unternehmen der neuen Herausforderung an.



1960er

1960er. Verschiedene Technologien setzen neue Massstäbe, und das Unternehmen setzt sich in der Folge intensiv und systematisch mit diesen neuen Aspekten auseinander. Resultat dieser Überlegungen ist der Aufbau eines weiteren Standbeines, die Automatisierungs-Technik.

Neben dem Handel mit Maschinen für die grafische Industrie gehören bis in die 90er-Jahre verschiedene Spezialitäten zum qualitativ sehr hochwertigen Produkteprogramm:

  • Hohn-Werkzeuge
  • Hohn-Maschinen
  • Pneumatische Messgeräte
  • Automationselemente
  • Messvorrichtungen

1930er

1934. Oscar Beck, Grossonkel der jetzigen Eigentümer, gründet eine Handelsfirma für den Vertrieb von grafischen Bedarfsartikeln, Maschinen und Zubehör für das Druckgewerbe.